Mittwoch, 13. Dezember 2006
Kleine AVR-Spielerei
Soooo heut hab ich nen paar kleine Sachen mit meinem AVR-Board gemacht... erstma hab ich nen Display angeschlossen, nen luefter und nen Fototransistor.

Nachdem ich ein kleines Menu Programmiert hatte, hab ich einfach mal nen paar spielereien gemacht:
Das Menu:
Free Image Hosting at www.ImageShack.us

Das Motorenmenu: Hier kann die Geschwindigkeit des Luefters geregelt werden (in 1023 Stufen)
Free Image Hosting at www.ImageShack.us

Das Lichtmenu: Das licht ist an (Wert ueber 700), der Luefter dreht nicht.
Free Image Hosting at www.ImageShack.us

Nun ist der Wert unter 700, der Luefter dreht..
Free Image Hosting at www.ImageShack.us




Der Sinn der ganzen Schaltung? Keine ahnung... Vielleicht damit wenn ich Schlafen gehe und ausversehen die Platine noch Anhabe mir der Spannungswandler nicht durchbrennt.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Freitag, 6. Oktober 2006
Und noch ein Projekt: Roboter
Naja, manche von euch kennen vielleicht meinen kleinen Robotertick ;)
Heute war ich dann bei Conrad und habe mir nen paar Bauteile (Microcontroller Atmel Atmega32, Kondensatoren, Elkos, Stabis, ICs etc...) geholt, um übers WE nen kleinen Roboter fertigzustellen :) Die Stromversorgung die mir aus 9-12 V glatte 5V (auf 2 Kommastellen genau :D) macht, habe ich schon fertig. Der Programmieradapter kommt morgen dran, nachdem ich nochmal zum Conrad gefahren bin, da ich ein paar bauteile vergessen habe...

Hier erstmal Bilder von meiner "Mini Stromversorgung", sie ist zwar noch auf einer Großen Platine doch ich säge sie morgen aus. Übrigens kann man sie für viele Projekte verwenden, denn sie ist total Winzig und kostet mit Bauteilen von Conrad (<- der bekanntlich etwas teurer ist) gerade mal: 1,72 Euro! (Ohne Platinenstück und Diode, das sind maximal noch 20 Cent ;) )
Hier erstmal der Schaltplan:
Schaltplan Spannungsregler
IC1: 5V-Spannungsregler 7805
C1: Elko 10µF (Polung beachten!)
C2,C3: 2x Kondensator 100nF (kein Elektrolyt)
D1: Diode 1N4001
An den Eingang (+ und - im Schaltplan) wird ein Steckernetzteil mit einer Spannung von 9 - 12V.
Von Links nach Rechts: Steckverbinder (nicht zwingend notwendig), Diode, 10uF Elko, 100nF Kondensator, IC 7805 (Stabilisator und Spannungsregler), 100nF Kondensator, Steckverbinder (Auch wieder nich zwingend notwendig).

... link (0 Kommentare)   ... comment


Montag, 18. September 2006
Relaiscomputer: Neue Ideen
Also, da ich pro Lochkarte wahrscheinlich nur einen Befehl auf dem System ausführen werde, werden aus den Lochkarten wohl lochbänder, da das auslesen dann schneller geht, oder es werden auf einer Lochkarte 10 Zeilen vorhanden sein, und 2 Geräte zum Lesen welche sich gegenseitig abwechseln.
Es wird zum Zwischenspeichern von Ergebnissen und der übergabe an die nächste Operation auch Register geben, Wahrscheinlich ca. 8 Stück, und jeder register soll 1 Bit bis 1 Byte speichern können. Auf der Lochkarte kann angegeben werden, welche Quelle nun für die Rechnung verwendet werden soll, Benutzereingabe, Lochkarte oder Register. Wie genau das Aussieht, weiss ich noch nicht, wahrscheinlich wird es aber auch auf einen Demultiplexer hinauslaufen.

... link (1 Kommentar)   ... comment